Share |

Immobilien in Fortaleza

Immobilie zu verkaufen in Fortaleza

Ocean View

Camocim - Barra dos Remedios

Dream Village

Dream Beach

Pedra Furada - Jericoacoara

Quixada

Vila Cumbuco

Dream Village

Laghoina

Beira Mar - Fortaleza

 

Der Kauf von Immobilien in Nordost-Brasilien ist eine grossartige Investition. "Brazil Direct" ist eine Agentur die sich auf den Verkauf von Eigentümern in und um Fortaleza und entlang der Küste von Ceara bis nach Jericoacoara spezialisiert hat. Wir bieten Ihnen Apartments zum Verkauf in Cumbuco, Beachfront Land zum Verkaufen in Taiba, Häuser zum Verkauf in Paracuru und weitere Immobilien entlang de Küste an.

Unseres Erachtens erreicht die Norostküste Brasiliens eine Phase von massivem Wachstum des Immobilien-Marktes. Es gibt also viele Vorteile und Gründe für eine Investition, einige davon sind unten aufgeführt.

Brasilien ist das Gastgeberland der Fussball Weltmeisterschaft 2014 und Fortaleza wurde als eines der Gastgeberstädte bestätigt. Brasilien wird auch die Olympischen Spiele 2016 in Rio De Janeiro ausrichten. Die Kombination dieser zwei Events wird sicher auch einen positiven Effekt auf die schon bereits boomende Wirtschaft Brasiliens haben.

Immobilie zur Vermietung in Fortaleza (Nordost-Küste)

Wir haben verschiedene Wohnungen und Häuser zu vermieten in der Gegend von Fortaleza.

Der Immobilien-Vermietungs-Markt in der Umgebung von Fortaleza ist zur Zeit noch in der Aufbauphase, jedoch mit den fantastischen (preiswerten) Mietwohnungen- und Häuser, ist es die perfekte Entschuldigung um Ihren nächsten Urlaub in dieser Gegend zu planen.

Wir bieten Ihnen Apartments zur Vermietung in Fortaleza, Apartments zur Vermietung in Cumbuco, Apartments zur Vermietung in Taiba, Villa zur Vermietung in Guajiru und Apartments zur Vermietung in Jericoacoara.

Warum Brasilien?

Brasilien ist ein aufregendes und facettenreiches Land in Südamerika. Es ist das 5. grösste Land der Welt und eines mit der am schnell wachsendsten und führenden Wirtschaft der Welt. Gekennzeichnet durch grosse und gut entwickelte landwirtschaftliche Nutzung/Gewinnung und Produktions- und Dienstleistungssektoren, Brasiliens Wirtschaft überwiegt die aller weiteren südamerikanischen Ländern und erweitert seine Anwesenheit auch an den Weltmärkten.

Brasilien wird im allgemeinen ein großes ökonomisches Potential zugeschrieben. Das liegt unter anderem an der fortgeschrittenen Industrialisierung, politischer Stabilität und an der grossen Menge an Rohstoffen, insbesondere gewaltiger Vorkommen an Eisen. Ebenso stärkt die südamerikanische Zollunion Mercosul den Markt in Lateinamerika und eröffnet auch der brasilianischen Wirtschaft weitreichende Möglichkeiten. Neben den lateinamerikanischen Staaten sind die Volksrepublik China, die USA und die Europäische Union die wichtigsten Handelspartner. Im Aussenhandel hat die Volksrepublik China die USA im März 2009 als wichtigsten Handelspartner Brasiliens überholt.

Folgende Rohstoffe werden in Brasilien abgebaut: Eisen, Mangan, Kohle, Bauxit, Nickel, Erdöl, Zinn, Silber, Diamanten, Gold, Erdgas, Uran. Täglich werden 1,5 Millionen Barrel Erdöl gefördert, Uran ist im Landesinnern vorhanden, der Bauxit-Tagebau verschmutzt die Flüsse und gefährdet so die Umwelt. Brasilien ist der weltgrößte Lieferant für Eisen. Die Vorkommen sollen den Eisenbedarf der Erde für die nächsten 500 Jahre decken. Darüber hinaus stammen etwa 60 % aller verarbeiteten Edelsteine (ausgenommen Diamanten) aus Brasilien.

Der brasilianische Finanzmarkt ist zunehmend in das internationale Finanzsystem integriert. Den Mittelpunkt des brasilianischen Finanzmarktes bilden die internationalen und nationalen Banken und der Aktienmarkt. Zweiterer wird dabei durch eine hohe Transparenz (im Vergleich zu anderen BRIC-Staaten) und Teilnahme internationaler Akteure gekennzeichnet. Auch in Amerika und Europa werden brasilianische Firmen mittels ADRs gehandelt. Heutige Zentralbank Brasiliens ist die Banco Central do Brasil.

 . 

Investitionsvorteile in Brasilien (Nordost-Küste)